Es geht los!  Coronaimpfungen in der Hausarztpraxis.

Wir haben Ihnen wichtige Informationen zu Impfablauf, Anmeldung und anderen Fragen rund um die Coronaimpfung in Ihrer Hausarztpraxis hier zusammengestellt.

Aktuelle Informationen

  • Impfung gegen die saisonale Virusgrippe 2020/2021

    Die Planung der diesjährigen Impfzeiten gegen die saisonale Virusgrippe ist abgeschlossen und wir starten, vorausgesetzt die Impfstoffbelieferung  erfolgt planmäßig,  am 01. Oktober 2020. Wie in den Vorjahren, wird ein tetravalenter Impfstoff (mit vier Impfstämmen) verwendet. Das Konzept von festen Impfzeiten hat sich in den zurückliegenden Jahren bereits sehr bewährt. In diesem Jahr werden wir a.G. der Coronapandemie und der Notwendigkeit der Patientensteuerung aber eine wesentliche Neuerung einführen (…)

  • Wir möchten uns dafür bedanken, dass Sie uns in den letzten Wochen bei der Umsetzung der Hygienemaßnahmen im Rahmen der Coronapandemie so großartig unterstützt haben!

    Insbesondere die Nutzung unserer Rezepthotline und Abholung von Rezepten durch ihre Apotheke hat die Gesamtmenge an zeitgleich in der Praxis anwesenden Personen reduziert.
    Oberste Priorität hat für uns die strikte Trennung von potentiell infektiösen Patientinnen und Patienten von unseren chronisch kranken Patienten. Daher auch an dieser Stelle nochmals die Bitte, rufen Sie uns bei Infektanzeichen der oberen und unteren Atemwege unbedingt an! Wir haben zwischenzeitlich eine interne Infektsprechstunde eingerichtet, zu der wird sie dann einbestellen werden. Bei dringendem Verdacht auf eine COVID-19 Infektion werden wir Sie an eine der im Kreis Ahrweiler zur Verfügung stehenden spezialisierten Behandlungszentren überweisen/verweisen (…)

  • Wir bleiben für Sie da! Bleiben Sie für uns zu Hause!

    Wir sind als Hausarztpraxis auch während der für uns allen schwierigen Zeit der Pandemie mit dem Coronavirus für Sie da!

    Zu Ihrem und unserem Schutz passen wir unsere Praxisabläufe ständig an und möchten die persönlichen Kontakte in den nächsten Wochen, die entscheidend für die Eindämmung des Virus sind, auf das notwendigste Maß beschränken.

    Daher haben wir folgende Bitten und Angebote für Sie:

    • Bestellen Sie Rezepte und Verordnungen telefonisch oder über die Rezepthotline (02641 / 911 96 26)
    • Wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören, lassen Sie Rezepte und Verordnungen von einer gesunden Person aus Ihrem Umfeld oder von Ihrer Apotheke abholen.
    • Kommen Sie nur alleine in die Praxis.
    • Ihre Krankenversichertenkarte können Sie gerne in einem Umschlag in unseren Briefkasten einwerfen und Ihre Bestellwünsche beifügen.
    • Befundbesprechungen werden vorrangig telefonisch durchgeführt.
    • Halten Sie in der Praxis den nötigen Abstand (1,5 Meter) von Ihren Mitmenschen. Und lassen Sie im Wartezimmer einen Stuhl zwischen sich und anderen Wartenden frei.
    • Wenn Sie einen grippalen Infekt haben, melden Sie sich für unsere Infektsprechstunde an. Diese findet am Ende der regulären Akutsprechstunde statt.
    • Krankmeldungen dürfen nach telefonischer Beratung übergangsweise für bis zu 7 Tagen ohne Praxisbesuch ausgestellt und Ihnen auf dem Postweg zugesendet werden.
    • Die regulären Hausbesuche am Dienstagnachmittag werden bis auf Weiteres ausgesetzt.
    • Notwendige Laborkontrollen und Diagnostik finden selbstverständlich weiterhin statt. Bei der Terminplanung werden wir einen Sicherheitspuffer einbauen, damit sich nicht zu viele Personen gleichzeitig in den Praxisräumen aufhalten. Es ist vollkommen ausreichend, wenn Sie erst zur vereinbarten Zeit in der Praxis sind.

    Bleiben Sie gesund!

    Ihr Praxisteam der Praxis Dr. Dahlen

  • Praxisbesetzung am Hausbesuchsnachmittag (Dienstag)

    Der Dienstagnachmittag steht ganz im Zeichen von Hausbesuchen bei den Patientinnen und Patienten, die es nicht mehr in die Praxis schaffen. Nachdem anfänglich eine Medizinische Fachangestellte in der Praxis die Stellung gehalten, Telefonate entgegengenommen und Verordnungen ausgehändigt hat, haben wir a.G. der geringen Inanspruchnahme dieser Zeit seit 2019 die Praxis am Dienstagnachmittag geschlossen.

Praxis geschlossen am:

14.05.2021

28.05.2021 bis 04.06.2021

19.07.2021 bis 03.08.2021

Urlaubsvertretung:

Während unseres Urlaubs erfahren Sie durch unseren Anrufbeantworter, wer uns vertritt.

Corona

Aktuelle Corona Informationen

 

Coronaimpfung Nach Ostern 2021 geht es endlich los!

Lange haben Sie und wir darauf gewartet, dass wir als Hausarztpraxis endlich in das Impfgeschehen eingebunden werden. Der erste Impfstoff gegen Corona soll Mitte der 14. KW 2021 in den Praxen eintreffen. Zu Beginn werden es nur überschaubare Mengen sein, aber das Versprechen auf größere Impfmengen ab Ende April 2021 lässt hoffen. Welche Impfstoffe zu welchem Zeitpunkt  genau in den Praxen zur Verfügung stehen werden, ist vollkommen offen. Sie können sich gerne zur Coronaimpfung in der Praxis vormerken lassen, damit wir Sie, entsprechend Ihrer Zugehörigkeit zu einer  Priorisierungsgruppe, in Listen eintragen können. Zur Anmeldung können Sie uns eine Mail schreiben, einen Zettel über den Briefkasten zukommen lassen oder Ihre Personalien auf der Rezepthotline hinterlassen. Bitte rufen Sie zur Anmeldung zur Coronaimpfung nicht an, damit die Telefonleitungen nicht überlastet werden.

Nähere Informationen finden Sie auch hier.

 

Infektsprechstunde

Wenn Sie an einem Atemwegsinfekt mit einem oder mehreren der folgenden Symptome: Husten, Schnupfen, Luftnot, Fieber, Halsschmerzen, starken Muskelschmerzen oder ausgeprägtem Krankheitsgefühl leiden, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie sich telefonisch für die Infektsprechstunde anmelden. Betreten Sie auf gar keinen Fall ohne Anmeldung die Praxisräume! Die Infektsprechstunde findet von Montag bis Freitag immer nach der regulären Akutsprechstunde statt. Bitte warten Sie zur vereinbarten Uhrzeit auf der Telegrafenstraße in kurzer Entfernung zur Praxis bis wir Sie auf Ihrem Mobiltelefon anrufen und Sie bitten, in die Praxis zu kommen. Bei Ihrer telefonischen Anmeldung erfahren Sie alle weiteren Informationen zum genauen Ablauf.

Telefonische Erreichbarkeit

Auch wir verzeichnen seit der Coronapandemie ein erhöhtes Aufkommen von Anrufen. Sollten Sie ein Besetztzeichen oder eine Bandansage hören, können Sie davon ausgehen, dass meine Medizinische Fachangestellte gerade telefoniert. Bitte versuchen Sie es dann zu einem späteren Zeitpunkt nochmals.

 

Das Tragen eines korrekt angelegten Mund-Nase-Schutzes in den Praxisräumen und im Treppenhaus ist verpflichtend. Wenn möglich, tragen Sie eine FFP-2 Maske.

Holler Box