Urlaubszeiten

25.11 bis 26.11.2021

Urlaubsvertretung:

Während unseres Urlaubs erfahren Sie durch unseren Anrufbeantworter, wer uns vertritt.

 


 

Influenza Impfung (Grippeimpfung) 2021/2022

Die Planung der diesjährigen Impfzeiten gegen die saisonale Virusgrippe ist abgeschlossen und wir starten, vorausgesetzt die Impfstoffbelieferung erfolgt planmäßig, am 04. Oktober 2021 mit dem ersten Impfnachmittag. Wie in den Vorjahren wird ein tetravalenter Impfstoff (mit vier Impfstämmen) verwendet. Als zusätzliche Neuerung soll 2021 ein Hochdosisimpfstoff für Personen, die älter als 60 Jahre alt sind, zum Einsatz kommen und eine bessere Immunisierung bewirken. Diese Impfstoffart wurde 2020 erstmalig aus Amerika importiert, als im Herbst der Grippeimpfstoff in Deutschland knapp wurde. Zwischenzeitlich hat die STIKO den high-dose  Impfstoff zur Standardimpfung für den Grippeschutz von Personen > 60 Jahren erklärt.

Impfzeiten:

  • Freitag, den 12.11.2021 von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Freitag, den 19.11.2021 von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Impfungen auch bei Ihrem Routinetermin möglich. Bitte informieren Sie uns bei der Anmeldung über Ihren Impfwunsch.

Bitte halten Sie einen Abstand von 14 Tagen zwischen einzelnen Schutzimpfungen, d.h. auch zwischen Grippe- und Coronaimpfung, ein.

 

Damit Sie schnell, kontaktarm und mit möglichst kurzer Wartezeit geimpft werden können, hier der Impfablauf:

  • Sie erhalten von uns einen festen Impftermin.
  • Am Tag der Impfung können Sie keine Rezepte, Verordnungen, etc. abholen oder bestellen!
  • Bitte betreten Sie pünktlich und infektfrei zum Termin den Flur im Erdgeschoss des Hauses. Dort befindet sich eine Ampelanlage, die den Zutritt zur Praxis im 1. OG steuert.
  • Beim Betreten der Praxis halten Sie bitte Ihre Krankenversichertenkarte, den unterschriebenen Aufklärungsbogen Influenza 2021/2022 (hier Link zu Downloadcenter) in der Hand. Routinemäßig tragen wir die Influenzaimpfung nicht Ihren Impfausweis ein, damit er nicht unübersichtlich wird!
  • Sollten Sie keinen Internetzugang haben oder Probleme beim Druck der Unterlagen haben, können Sie gerne einen Ausdruck der Impfunterlagen in der Praxis abholen
  • Herr Dr. Dahlen wird Sie am Empfang begrüßen, alle Unterlagen entgegennehmen und mit Ihnen kurz ggf. noch offene Fragen klären. Bitte beachten Sie, dass zu diesem Zeitpunkt aus Zeitgründen keine prinzipielle Beratung zu Pro und Contra der Impfung möglich ist. Sollten Sie komplexere Fragen haben, stehen hierfür nur reguläre Sprechstundentermine zur Verfügung.
  • Tragen Sie lockere Kleidung, damit Sie den Oberarm zur Impfung schnell freimachen können und führen Sie Jacken, Taschen und Mäntel mit sich.
  • Eine Medizinische Fachangestellte wird Sie im Sprechzimmer impfen und dann über den rückwärtigen Ausgang der Praxis zu den Wartezonen führen. Wenn Sie sich wohl fühlen, dürfen Sie die Praxis wieder verlassen.
  • Ihre Begleitpersonen können gerne auf dem Flachdach auf Sie warten.

Lokale Reaktionen (Schmerzen, Rötung, Schwellung, schwerer Arm) an der Einstichstelle sind vollkommen normal. Die Einnahme von Blutverdünnern stellen kein Impfhindernis dar!  Die Injektionen werden in den Oberarmmuskel gesetzt. Prinzipiell besteht immer die Möglichkeit, dass hierbei ein kleineres Blutgefäß getroffen wird. Einfacher Druck von außen auf die Einstichstelle ist dann meist ausreichend, um die Blutung aus dem Einstichkanal zu stillen.

An den Impftagen ist unsere telefonische Erreichbarkeit eingeschränkt. In dringenden medizinischen Notfällen, nutzen Sie bitte unser Notfalltelefon (Tel. 0157 / 363 46 994).

Aus organisatorischen Gründen ist zu den Impfzeiten eine Abholung von Rezepten, Verordnungen oder ein persönliches Aufsuchen der Praxis leider nicht möglich. Bitte nutzen Sie gerne den Abholdienst Ihrer Apotheke. Bitte unterstützen Sie uns, wenn Sie beim Betreten des Hauses feststellen, dass gerade Impfsprechstunden stattfinden.

 


 

Praxisbetrieb nach der Flutkatastrophe

Die ersten Praxiswochen waren geprägt vom Improvisieren und Organisieren der neuen Abläufe, aber wir freuen uns, ab Montag, dem 06.09.2021 wieder zu noch mehr Normalität im Praxisbetrieb zurückkehren zu können und nehmen ab diesem Tag die Nachmittagssprechstunden wieder auf.

Weiterhin sind wir von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr telefonisch und persönlich für Sie da und zusätzlich Montag und Donnerstag von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr.

Wir haben die Rufumleitungen von Praxisanschluss, Fax und Rezepthotline am 30.08.2021 rückgängig gemacht und vertrauen darauf, dass die Telekommunikation weiter ungestört läuft. Natürlich können Sie uns weiterhin eine WhatsApp an 0151 / 72 911 625 mit Ihren Rezeptwünschen und sonstigen Bestellungen senden.

Wir sind von vielen Patientinnen und Patienten nach der Durchführung und einem Termin zur dritten Coronaschutzimpfung gefragt worden. Am Freitag, den 17.09.2021 nehmen wir das Impfen gegen Corona wieder auf. Als Impfstoff wird nur Comirnaty von BioNTech/Pfizer eingesetzt werden. Bitte halten Sie die Tagespresse im Blick, wie die Voraussetzungen (Abstand zur 2. Impfung, Altersgruppe, besondere Patientengruppen) von den politischen Entscheidungsträgern festgelegt werden. Gerne können Sie sich ab sofort unter der allgemeinen Praxisrufnummer (02641 / 24 6 23) zur Coronaimpfung anmelden. Selbstverständlich führen wir auch Erst- und Zweitimpfungen durch. In Abänderung zum bisherigen Vorgehen möchten wir Sie bitten, dass Sie selbständig mit uns einen Termin zum zweiten Impftermin, im Abstand von 3 bis 6 Wochen nach erfolgter Erstimpfung, vereinbaren. Bitte rufen Sie uns dazu einige Tage nach der Erstimpfung an.  Aktuell sind die Formalitäten bzgl. zu verwendendem Aufklärungsbogen, Ausstellung eines weiteren Impfzertifikates, etc. noch nicht abschließend festgelegt worden. Wir werden Ihnen zeitnah weitere Informationen unter dem Unterpunkt Corona (hier bitte Link setzten) zur Verfügung stellen.

Auch die jährliche Impfung gegen die saisonale Grippe steht bevor. Im Unterschied zu den letzten Jahren soll in der Impfsaison 2021/2022  bei allen Personen ab 60 Jahren ein Hochdosis-Impfstoff mit vierfach höherer Antigenmenge zum Einsatz kommen, da in Studien eine bessere Schutzwirkung, im Vergleich zu Standardimpfstoffen, festgestellt wurde. Zugelassen ist der Impfstoff Efluelda 2021/2022 von Sanofi Pasteur. Die lokalen Nebenwirkungen an der Injektionsstelle (Rötung, Schwellung und Schmerz) können ausgeprägter sein. Sollte der pharmazeutische Handel diesen Hochdosis-Impfstoff zeitweilig oder dauerhaft nicht oder in zu geringer Menge liefern können, soll ein herkömmlicher Grippeimpfstoff angewendet werden. Weitere Informationen zur Grippeimpfung und möglichen Impfterminen erhalten Sie hier. (dann Link zu Aktuelles mit Grippetext).

 

Aktuelles zum Praxisbetrieb


Sie können uns seit Oktober 2021 wieder zu den regulären Sprechstundenzeiten in der Praxis erreichen:

Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Die Infektsprechstunde findet von 12.00 Uhr bis 12.45 Uhr statt. Hierfür ist eine telefonische Anmeldung zwingend erforderlich!

Das unangemeldete Betreten der Praxisräume mit Infektzeichen ist weiterhin verboten.

   

 

Wichtig!!! Die Telefonleitung der Praxis wurde bei Erdbauarbeiten in der 42 KW. 2021 in der Telegrafenstraße beschädigt, so dass Sie gegenwärtig immer auf unser Mobiltelefon umgeleitet werden, wenn Sie den Praxisanschluss oder die Rezepthotline anrufen. Die Faxe werden wieder nach Hause umgeleitet, so dass diese erst sehr spät am Abend bearbeitet werden können.

Schreiben Sie für Bestellungen von Rezepten und Verordnungen gerne eine Whatsapp unter 0151/ 72 911 625 oder eine email: info@praxis-dahlen.de


Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.


Anmeldung zur Grippeimpfung


 
Holler Box