• 23 JAN 21

    Akutsprechstunde

    Bitte melden Sie sich immer telefonisch für die Akut-Sprechstunde an. 

    Montag bis Freitag zwischen 10.30 und 12.00 Uhr

    Wir können Ihnen dann einen günstigen Zeitpunkt für die Konsultation nennen und tragen Sie im Terminplan der Akut-Sprechstunde des aktuellen Tages ein.

    Bitte informieren Sie uns bei der telefonischen Anmeldung kurz über den Grund Ihres Arztbesuches, damit wir Ihre Behandlung ggf. vorbereiten können.

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass in der Akut-Sprechstunde nur ihr aktuelles Gesundheitsproblem behandelt werden kann (geplant sind 5 Minuten pro Patient).

    Hinsichtlich weiterer Beschwerden, die seit längerer Zeit bestehen, für Labor- oder Befundbesprechungen vereinbaren Sie bitte einen Termin in der Befundsprechstunde oder normalen Sprechstunde.

    • Für die Besprechung kurzer Sachverhalte oder die Übermittlung von Laborbefunden ist nicht immer ein Besuch in der Praxis erforderlich.

Aktuelle Corona Informationen

Infektsprechstunde

Wenn Sie an einem Atemwegsinfekt mit einem oder mehreren der folgenden Symptome: Husten, Schnupfen, Luftnot, Fieber, Halsschmerzen, starken Muskelschmerzen oder ausgeprägtem Krankheitsgefühl leiden, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie sich telefonisch für die Infektsprechstunde anmelden. Betreten Sie auf gar keinen Fall ohne Anmeldung die Praxisräume! Die Infektsprechstunde findet von Montag bis Freitag immer nach der regulären Akutsprechstunde statt. Bitte warten Sie zur vereinbarten Uhrzeit auf der Telegrafenstraße in kurzer Entfernung zur Praxis bis wir Sie auf Ihrem Mobiltelefon anrufen und Sie bitten, in die Praxis zu kommen. Bei Ihrer telefonischen Anmeldung erfahren Sie alle weiteren Informationen zum genauen Ablauf.

Telefonische Erreichbarkeit

Auch wir verzeichnen seit der Coronapandemie ein erhöhtes Aufkommen von Anrufen. Sollten Sie ein Besetztzeichen oder eine Bandansage hören, können Sie davon ausgehen, dass meine Medizinische Fachangestellte gerade telefoniert. Bitte versuchen Sie es dann zu einem späteren Zeitpunkt nochmals.

Coronaimpfung

Sobald ein Impfstoff lieferbar und verfügbar ist, der außerhalb von Impfzentren durch Hausärztinnen und Hausärzte geimpft werden kann, werde ich sofort Impfzeiten über die Praxishomepage bekannt geben. Aktuell werden die Impfungen nur durch mobile Impfteams und in Impfzentren durchgeführt. Im Regelfall haben auch wir niedergelassenen Ärzte keine anderen Informationen, als die, die Sie in den Medien erhalten. Wir führen keine Wartelisten für die Coronaimpfung. Die Impfung ist sinnvoll, wichtig und richtig für Sie persönlich und für uns als Gesellschaft! Sie werden von uns und mir immer eine klare Empfehlung zur Impfung bekommen (mit Ausnahme der bekannten Kontraindikationen: Schwangerschaft, hochfieberhafte aktuelle Infekte zum Impfzeitpunkt, jünger als 18 Jahre, schwere immunsupprimierende (chronische) Krankheit, Chemotherapie innerhalb der letzten 6 Monate, Organtransplantation in den letzten 12 Monaten, andere Impfung in den letzten 4 Wochen erhalten. (Auch bei den Kontraindikationen ist eine stete Anpassung der Empfehlungen zu erwarten (Stand: 31.12.2020)).

 

Das Tragen eines korrekt angelegten Mund-Nase-Schutzes in den Praxisräumen und im Treppenhaus ist verpflichtend. Wenn möglich, tragen Sie eine FFP-2 Maske.

Holler Box