• 12 SEP 19

    Impfung gegen die saisonale Virusgrippe 2019/2020

    Der Impfstoff gegen die saisonale Virusgrippe (Influenza) ist eingetroffen, so dass wir planmäßig Anfang Oktober 2019 mit den Impfungen beginnen können. Wie im Vorjahr, wird ein tetravalenter Impfstoff (mit vier Impfstämmen) verwendet. In den zurückliegenden Jahren hat sich das Konzept von festen Impfzeiten sehr bewährt. Zu den nachfolgenden Zeiten können Sie gerne, ohne vorherige Anmeldung, in die Praxis kommen:

    Zu folgenden Zeitpunkten impfen wir Sie gegen die saisonale Virusgrippe:

    • Dienstag, den 01.10.2019 von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr
    • Montag,  den 07.10.2019 von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
    • Dienstag, den 08.10.2019 von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr
    • Donnerstag, den 10.10.2019 von 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr
    • Donnerstag, den 24. 10.2019 von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr
    • Mittwoch, den 30.10.2019 von 8.00 Uhr bis 9.00 Uhr
    • Dienstag, den 05. 11. 2019 von 09.30 Uhr bis 10.30 Uhr

    Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Influenzaimpfung

    • für alle Personen ab 60 Jahre,
    • für alle Schwangeren ab dem 2. Trimenon, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung,infolge eines Grundleidens ab 1. Trimenon,
    • für Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens (wie z.B. chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten, chronische neurologische Grundkrankheiten wie z.B. Multiple Sklerose mit durch Infektionen getriggerten Schüben, angeborene oder erworbene Immundefizienz oder HIV,
    • für Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen sowie für
    • Personen, die als mögliche Infektionsquelle im selben Haushalt lebende oder von ihnen betreute Risikopersonen (siehe oben) gefährden können.

    Geimpft werden sollten im Rahmen eines erhöhten beruflichen Risikos außerdem

    • Personen mit erhöhter Gefährdung (z.B. medizinisches Personal),
    • Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr,
    • Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können.

    Ebenso geimpft werden sollten Personen mit direktem Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln (die Impfung schützt zwar nicht vor der Vogelgrippe, aber es werden damit problematische Doppelinfektionen vermieden).

    Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an!